Novemberziele | ein Rückblick

November 30, 2016

Einen Monat ist es nun schon wieder her, dass ich krank auf dem Sofa saß und mir 15 Ziele für den November überlegte. Wie die Zeit vergeht! Normalerweise sind Vorsätze nicht so mein Ding, aber manchmal kann es tatsächlich ganz hilfreich sein, sich Prioritäten zu setzen und bewusst zu machen, was man in einem bestimmten Zeitraum eigentlich gern erreichen und tun möchte. Nicht, dass ich sonst keine Ziele hätte, aber ich formuliere sie eben nur selten so detailliert. Jedenfalls möchte ich aus eigenem Interesse jetzt mal auf den vergangenen Monat zurückblicken und schauen, welche meiner Vorhaben ich umsetzen konnte, bei welchen Punkten ich gescheitert bin und was sonst so passiert ist.

Ziemlich kläglich versagt habe ich definitiv in puncto Gesundheit. Natürlich nicht, weil ich mir das selbst so ausgesucht habe. Aber irgendwie wollte mich meine Erkältung einfach nicht loslassen. Während meiner Urlaubswoche gegen Mitte des Monats wurde es kurz besser, doch letzte Woche kam der Schnupfen schlimmer als zuvor zurück und ich bin jetzt noch dabei, mich langsam davon zu erholen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Ganze was mit dem derzeitigen Stress im Büro zu tun hat, den ich nicht so wirklich links liegen lassen konnte. Durch meine Krankheit bin ich auch leider den gesamten Monat nicht dazu gekommen, Sport zu machen. Jegliches Training und Laufen fiel komplett flach. Hoffentlich konnte ich dadurch wenigstens die Shin Splints loswerden! Aber es ist schon echt ein bisschen frustrierend, dass ich allein durch so eine blöde Erkältung gleich 4 von 15 Punkten auf meiner Liste nicht abhacken kann.

Aber glücklicherweise war ich doch auch erfolgreich und konnte einige Dinge erledigen. Ich habe zum Beispiel endlich mal wieder ein Buch gelesen! Das Parfum, sozusagen ein Klassiker. Patrick Süßkind hat einfach einen wundervollen Schreibstil und ich wollte nach langer Abstinenz etwas leichtere Kost. Und mir ist erstmal aufgefallen, dass ich auf dem Arbeitsweg täglich eigentlich eine Stunde Zeit habe, die ich wieder ins Lesen stecken könnte, denn irgendwie komme ich sonst zuhause einfach nicht dazu. Zum Beispiel, weil ich stattdessen hier sitze und Blogposts abtippe. Ich habe mein Ziel nämlich tatsächlich in die Tat umgesetzt und im November wieder ein bisschen mehr gebloggt! Und es macht echt Spaß!

Ansonsten habe im Urlaub an der Ostsee ein paar schöne Strandspaziergänge gemacht und viele neue Orte entdeckt. Ein paar Eindrücke davon seht ihr übrigens auch hier, oder hier, oder hier. Außerdem habe ich mal wieder aussortiert und möchte das auch in naher Zukunft noch regelmäßiger tun. Mir wird einfach immer deutlicher bewusst, wieviel unnützen Kram ich besitze und dass die meisten materiellen Dinge mein Leben nicht annähernd so bereichern, wie es Erfahrungen tun können. Ich denke, es ist mir gelungen, meine Perspektiven ein bisschen zu ändern. Und ich habe Danke gesagt, und Zeit mit lieben Menschen verbracht und sehr genossen. Tatsächlich konnte ich auch schon die ersten Weihnachtsgeschenke besorgen und bin unfassbar stolz auf mich, denn so früh war ich wirklich noch nie dran!

Leider bin ich immer noch nicht dazu gekommen, mir endlich ein neues Smartphone zuzulegen, wobei das echt schon seit Monaten überfällig ist. Erst war das Modell, was ich mir vor gefühlten Ewigkeiten ausgeschaut hatte, noch nicht verfügbar, und jetzt habe ich es mir mittlerweile doch schon wieder anders überlegt. Mal sehen, wann ich mein altes, kaputtes Teil dann endlich gegen die Wand werfen kann, so wie ich es zur Zeit am liebsten täglich tun würde.

Der letzte Punkt, von dem ich nicht so recht weiß, ob ich ihn erledigt habe oder nicht, betrifft mein Vorhaben, mal wieder allein ausgiebig zu kochen. Ich habe gekocht, aber ob ich das als ausgiebig bezeichnen würde, weiß ich nicht so recht. Es gab Tage, an denen war ich fast zu faul, mir ein Toast in den Toaster zu stecken und wieder Tage, an denen habe ich mit Elan geschnippelt und gerührt. Und ich habe diesen Monat wieder sehr viel Zeit damit verbracht, zum Beispiel Brot und Kekse zu backen, also zählt das vielleicht doch so halb.

Wow, klingt ja nach einem unfassbar spannenden Monat. Nicht. Aber dennoch war es ganz interessant, mal zurückzublicken und ein Fazit zu ziehen. Welches übrigens lautet: im Dezember muss ich nun aber wirklich gesund werden! Und wieder mit dem Sport anfangen! Zudem muss dann auch echt das neue Smartphone her. Und ich hoffe, dass ich es beibehalten kann, regelmäßig Blogposts zu verfassen, denn daran habe ich endlich wieder meinen Spaß gefunden. 
 
Was sind denn eure Ziele für den neuen Monat?

You Might Also Like

0 comment/s