aufgebraucht im Juni 2015

June 28, 2015

Über die letzten Wochen habe ich so unglaublich viele Produkte aufgebraucht und aussortiert, und meine Tüte mit dem ganzen Müll war so langsam aber sicher am überlaufen, dass es allerhöchste Zeit wurde euch einige der Dinge zu zeigen, um den ganzen Kram endlich mal weghauen zu können. 


Ich habe mich dafür entschieden, aus dem riesigen Berg an (teilweise halb-) leeren Verpackungen insgesamt zwanzig (hoffenlich interessante) Produkte herauszusuchen, von denen ich euch zehn im Folgenden vorstellen möchte, und zehn weitere könnt ihr euch gleich im Anschluss in Videoform auf meinem YT-Kanal anschauen, wenn ihr mögt. (Äh ja, ich habe ein neues Video gefilmt. Irgendwie hat es sich merkwürdig, aber gleichzeitig auch richtig angefühlt. Ich hoffe jedenfalls, es gefällt euch!)

batiste Dry Shampoo: Mittlerweile habe ich einiges an Trockenshampoos ausprobiert, aber Batiste schlägt einfach alle anderen Marken um Längen! Tropical habe ich bestimmt schon sieben Mal nachgekauft und auch wenn ich immer mal andere Geruchssorten kaufe, bleibt diese einfach meine liebste. Ich hatte auch schon die Variante für brünettes Haar, mit deren Textur ich aber leider nicht so gut klar kam. Aber die normalen Sorten sind einfach perfekt! Wenn man sie aufsprüht, ein bisschen einwirken lässt und dann durch die Haare wuschelt oder kämmt, dann lassen sie keinen weißen Schleier in den Haaren und alles fühlt wieder wunderbar frisch und überhaupt nicht verklebt an. Wurde schon wieder und wird auch auf alle Ewigkeit nachgekauft! Ich hoffe, das Zeug geht niemals aus dem Sortiment, denn es ist wirklich mein Haar-Retter!

Balea Pflegesanftes Waschgel: Ich hatte schon des Öfteren Waschgels von Balea, habe diese Packung hier aber glaube ich mal zugeschickt bekommen. Das Produkt enthält im Vergleich zu anderen eher wenig Inhalt, wodurch man logischerweise schneller damit durch ist. Für Zuhause finde ich es dank des Pumpspenders wirklich gut geeignet, auf Reisen macht es sich meiner Meinung nach trotz der kleineren Packung aber eher nicht so gut. Ich finde, es reinigt gut und reizt weder meine Haut noch meine Augen. Alles fühlt sich danach frisch und sauber an, spannt aber nicht. Zu dem anderen Waschgel von Balea in der blauen Tuben-Verpackung kann ich jedoch absolut keinen Unterschied feststellen. Das funktioniert nämlich genauso gut, kommt in einer praktischeren Tube und mit mehr Inhalt und ich würde es mir daher tendenziell eher nachkaufen; die pinke Variante hier finde ich aber, wie gesagt, auch gut. 

Denkmit Feuchte Allzwecktücher: Ah, ich liebe diese Tücher einfach und sie wurden auch schon hunderte Male nachgekauft! Meine Wohnung ist zwar (fast) immer extrem ordentlich, aber wenn es ums Staubwischen und Putzen geht, so bin ich doch ein ziemliches Faultier. Da kommen mir diese Dinger genau richtig, denn damit kann ich schnell mal zwischendurch was abwischen, ohne erst den Lappen und eine Wasserquelle suchen zu müssen. Klar, die gut in Flüssigkeit getränkten Lappen, die an Abschminktücher erinnern, sind wahrscheinlich nicht unbedingt die umweltfreundlichste Erfindung, aber es geht einfach so unkompliziert und schnell damit! Ich hätte nichts gegen einen Jahresvorrat an Tüchern, denn dann würden hier alle Oberflächen förmlich funkeln! Empfehlung von mir an alle, die es gern sauber mögen, gleichzeitig aber auch ein bisschen faul sind!


Diaderma Pickel-Break: Das Zeug bewirkt zwar keine Wunder, aber ich mochte es doch wirklich gern. Mit einem Wattestäbchen habe ich es auf Pickel und Unreinheiten getupft und durch das enthaltene Teebaumöl wurden diese wunderbar beruhigt und konnten irgendwie besser abheilen. Der Geruch ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig und teilweise hat das Produkt ein bisschen auf der Haut gebrannt, aber ich mochte es doch ganz gern. Ich habe mich zwar dazu entschieden, pures Teebaumöl nachzukaufen, weil ich mal sehen wollte, ob das noch besser funktioniert, kann das Pickel-Break aber doch empfehlen!

Isana young Clear-Up Strips: In diesem Pack sind nur drei Stück enthalten, was mich ehrlich gesagt irgendwie ein bisschen geschockt hat, denn in vergleichbaren Sachets bekommt man meistens sechs Streifen. Ich muss auch sagen, dass ich nicht unbedingt die geeigneteste Person bin, um diese Dinger zu testen, da sich meine Mitesser doch (glücklicherweise) im Zaum halten. Mein Freund allerdings war so freundlich, eine Exemplar zu benutzen und da konnte ich doch einige herausgerissene Unreinheiten erkennen. Ja, es ist so eklig wie es klingt, aber immerhin scheint es ganz okay zu funktionieren. Die besten Strips, die wir jedoch getestet haben, sind noch immer die von Nivea, denn sie haben im Vergleich das beste Ergebnis gebracht. Für den täglichen Gebrauch würde ich solche Produkte allgemein niemandem empfehlen, da sie auf Dauer doch ziemlich schädlich sein können, aber ab und an sind sie mit der richtige Anwendung wohl doch ganz hilfreich.

The Body Shop Aloe Eye Defence: Ich habe ewig lang nach einer Augencreme im Pumpspender gesucht und da es sowas anscheinend in der Drogerie nicht gibt, habe ich mich schließlich entschieden, beim Body Shop mal etwas mehr zu investieren, als ich es sonst für eine Augencreme tun würde. Ich muss sagen, ich mochte das Produkt auch wirklich gern, nur war es für mich auch nicht weltbewegender als eine Creme von Balea. Die Textur ist ziemlich flüssig und das Produkt ist sehr sanft und pflegt trotzdem gut, wodurch es für sehr empfindliche Haut wohl perfekt geeignet ist. Ich würde mir diese Augencreme wohl nicht nachkaufen, da ich es einfach nicht nötig habe, kann sie aber allen empfehlen, die auf der Suche nach etwas ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen für empfindliche Haut sind.

Catrice Make Up Blending Sponge: Ich mag Catrice-Produkte und -Tools ja eigentlich sehr gern, aber dieser Schwamm hier funktioniert einfach nicht. Auch in nassem Zustand bleibt er klein und relativ hart, wodurch die Anwendung ziemlich unangenehm ist. Ich finde nicht, dass man damit Produkt gut auftragen, verteilen oder verblenden kann und habe den Schwamm daher nur sehr selten verwendet. Da ich noch einige andere habe, die ich um einiges lieber mag (z.B. die Variante von ebelin), kommt der hier jetzt in den Müll. Keine Empfehlung.


p2 stay colored! eye cream: Ich habe keine Ahnung, wie lange es diese Cremelidschatten von p2 schon nicht mehr gibt, jedenfalls besaß ich diese Exemplar hier bestimmt schon gut vier Jahre und da es schon ziemlich mitgenommen und auch gut eingetrocknet war, war jetzt die Zeit gekommen, es zu entsorgen. Ich habe lange getrauert, als diese Creams und auch die von Catrice aus dem Sortiment gegangen sind, denn sie waren eine super gute und günstige Alternative zu denen von Maybelline. Vorallem, weil es von Maybelline keine hübsche champagnerfarbene/sandige Ausgabe gibt, zumindest nicht auf dem deutschen Markt. Die Textur des Produktes war wirklich klasse und tausende Male schöner als die der Lidschatten, die sie bei p2 vor einiger Zeit wieder rausgebraucht haben, was ich umso ärgerlicher finde. Ich würde mir die Eye Cream sofort wieder nachkaufen, wenn ich die Möglichkeit hätte, denn sie war für mich über Jahre das perfekte Alltagsprodukt.

invisibobble: Eine Packung dieser Bobbles hatte ich glaube ich mal in den dm Lieblingen, denn selbst gekauft hätte ich mir die Dinger wegen des Preises wohl nicht. Ich mag die Idee dahinter wirklich sehr gern und verwende seit geraumer Zeit eine Alternative von Müller, die mir irgendwie besser gefällt, da sie stabiler ist. Die Haargummis sind ziemlich fein und elastisch und wie ihr sehen könnt wohl für meine Haare nicht fest genug, denn das Ding ist irgendwann einfach auseinanderen gegangen und hat den Geist aufgegeben. Ich finde, sie leiern auch relativ schnell aus, was ich dann irgendwie immer ein bisschen blöd finde. Ob sie nun Knicke in die Haare machen oder nicht, das kann ich dank meiner Haarstruktur wirklich absolut nicht beurteilen. Jedenfalls würde ich wohl eher wieder zu einer günstigeren Variante davon greifen.

Maybelline One By One Mascara Waterproof: Ich wollte diese Mascara so gern mögen! Das Gummi-Bürstchen hat mir sehr gut gefallen (meh, ich habe vergessen, für euch ein Foto davon zu machen, tut mir leid!), aber irgendwie war das Produkt an sich viel zu trocken und ich habe dadurch kein wirklich schönes Ergebnis bekommen! Gut, ich muss zugeben, die Tusche lag auch schon ein Jahr in meinem Schrank, bevor ich begonnen habe, sie zu benutzen, aber ich hatte sie bis dato nie aufgemacht und nahm an, dass sowas ungeöffnet eigentlich eine Weile hält. Ich glaube, eines Tages werde ich mir diese Mascara noch mal kaufen, einfach um zu schauen, ob sie nicht in frischerem Zustand doch besser ist, denn bisher hat mich Maybelline da eigentlich noch nicht enttäuscht.

Ich hoffe, meine kleinen Reviews waren interessant und hilfreich für euch! Und wenn ihr entgegen aller Erwartungen noch nicht genug aufgebrauchte Müllprodukte gesehen habt, dann schaut doch gern noch mein Video an (immerhin müsst ihr da nicht selbst lesen, sondern könnt euch berieseln lassen):



I used up a ton of products over the past couple of weeks and since there were too many to show every single item in a blog post, I choose 10 items for this post and also sat down and filmed a new video showing 10 more empties! Those are some of my absolute favorite products I talked about in this post (that I have repurchased or will be repurchasing): batiste Dry Shampoo (it is by far the one on the market!), Denkmit Feuchte Allzwecktücher (cleaning wipes from the German drugstore dm that I love because they are so easy to use and I'm kind of lazy when it comes to cleaning surfaces) and that p2 cream eyeshadow (which sadly was discontinued years ago and therefore I will never be able to get again)!

You Might Also Like

4 comment/s

  1. Was für ein Berg! Und ein neues Video, hach, ich hab dich schon vermisst! (Spring' gerade noch im Dreieck bei dem Gedanken dich in zwei Wochen schon wieder sehen zu können!!)

    Mit batiste hast du mich angesteckt und jetzt bin ich genau so verliebt wie du. Tropical habe ich tatsächlich auch irgendwo noch versteckt, aber nur weil ich bei Douglas bestellen muss und deshalb auf Vorrat gekauft habe, geöffnet habe ich es also noch nicht.

    Ich benutze übrigens Teebaumöl, bin aber ganz schlecht darin zu beurteilen ob es hilft oder nicht, vertrau' einfach mal darauf. Was ich aber für mich entdeckt habe sind Blasenpflaster, bzw Hydrokolloid-Pflaster. Mag jetzt nicht über Pickel reden, aber kann dir sagen dass sie wirklich super helfen :)

    Und die invisibobble hab' ich mir vor Kurzem im Body Shop gekauft (warum auch immer sie dort verkauft werden und warum auch immer sie dort günstiger sind als überall sonst!) und bin sehr zufrieden mit ihnen. Meine sehen noch immer aus wie neu, meine Haare sind aber auch wesentlich (!) dünner und platter als deine, also ist das keine Kunst. Ich denke die festeren Varianten wie sie zur Zeit überall verkauft werden könnte ich nicht tragen weil ich sie nicht fest genug um meine Haare bekommen würde.

    ReplyDelete
    Replies
    1. blasenpflaster? meinst du diese kleinen runden, von denen ich auch schon mal gesprochen habe? oder richtige für blasen?

      Delete
  2. Ich habe auch eben meinen Korb mit Müll vor mir. Ich schaue gleich das Video und freue mich, dich wieder vor der Kamera zu sehen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. hehe, deinen müll-post habe ich auch schon gelesen! ;)

      Delete